Fernerkundung im Versuchswesen

Im Parzellenversuchswesen werden unsere Lösungen zur Erfassung verschiedenster Merkmale bei unterschiedlichen Kulturen eingesetzt. Mittels UAV werden diese Merkmale einfacher, schneller und objektiver als bisher erfasst. Die Analyse der Parzelle ist mit hochauflösenden RGB-Kameras, Multispektralkameras oder Thermalkameras möglich. geo-konzept bietet für die Parameter Wuchshöhe, Biomasse und Blühbeginn fertige Lösungen an. Zahlreiche weitere Eigenschaften von Pflanzen oder Beständen können teilautomatisiert erfasst werden. Es können diejenigen Vegetationsindizes verwendet werden, die für Ihre Versuchsfrage am Sinnvollsten sind. Dabei werden die UAV-Lösungen und die Programme zur Parzellenplanung und -auswertung aus dem Hause geo-konzept zunehmend miteinander verknüpft und weiterentwickelt.

Höhenbonitur

Einfache und automatische Bestimmung der Wuchshöhe!

Die Bestandshöhen können aus der Luft exakt bestimmt werden. Durch Photogrammetrie lassen sich hochgenaue 3D-Modelle von Pflanzenbeständen erstellen. Dabei ergeben sich zwischen 5.000 und 25.000 Höhenwerte pro Parzelle. Es können ebenfalls Aussagen über die parzellenspezifische Homogenität der Wuchshöhen getroffen werden. Durch multiple Befliegungen können temporäre Verläufe nachgezeichnet werden. Das Wuchsverhalten von Sorten lässt sich räumlich und zeitlich hoch aufgelöst wiedergeben. Durch den Vergleich der Wuchshöhe zum lagernden Zeitpunkt mit der vorher erfassten Wuchshöhe zu einem nicht-lagernden Zeitpunkt wird es erstmalig möglich, das tatsächliche Lager objektiv zu messen. Es lassen sich sowohl die lagernde Fläche pro Parzelle als auch die Schwere des Lagers bewerten.

 

 

Ihre Vorteile

Einfache Handhabung
— Automatisierte Berechnung
— Schnelle Datenerfassung

— Wuchshöhe in cm (absolute Höhe)
— Objektive und wiederholbare Messergebnisse

Biomassebonitur

Einfache und automatische Bestimmung der Biomasse!

Die Wuchsleistung von Beständen spiegelt sich in im spektralen Reflektionsverhalten wieder. Je mehr Biomasse vorhanden ist, desto höher ist die reflektierte Lichtmenge im Nah-Infrarot-Bereich. Diese Unterschiede sind im Ansatz bereits visuell zu erkennen, können mit spezieller Sensorik aber präziser bonitiert werden. Durch die Erfassung von Biomasseparametern lassen sich auch Rückschlüsse auf den Ertrag treffen. Verschiedene Vegetationsindizes ermöglichen weitere Aussagen zu Pflanzeninhaltsstoffen.
Weiterhin können Multispektralaufnahmen und Wachstumsindizes helfen, Schäden zu kartieren und Krankheitsbefall zu bewerten. Dabei ermöglicht die Vogelperspektive eine objektivere Sicht auf das Befallsverhalten.

 

Ihre Vorteile

— Einfache Handhabung
— Automatisierte Berechnung
— Schnelle Datenerfassung
— Objektive und wiederholbare Messergebnisse

Pflanzenzählen

Schnell und bequem Pflanzen aus der Luft zählen!

Das Zählen von Objekten ist im Versuchswesen eine zeit- und personalaufwendige Bonitur. Mittels einer UAV-Befliegung lassen sich RGB-Luftbilder mit hoher Auflösung erzeugen. Dadurch ist es möglich Objekte, wie beispielsweise Einzelpflanzen, -ähren oder Blüten, zu zählen. Mit dem Counting-Add-On für MiniGIS kann diese Bonitur bequem, selbstständig und automatisiert für jede Parzelle durchgeführt werden. Dabei ist es zusätzlich möglich die automatisierte Zählung manuell zu justieren und weitere Merkmale wie den Bodenbedeckungsgrad parzellenspezifisch zu bestimmen.

Ihre Vorteile

Schnelle Datenerfassung
— Manueller und halbautomatischer Ansatz
— Flexible Zähleinstellungen und –objekte
— Einfache Handhabung
— Flexible Ausgabe (Gesamtzahl oder Bedeckungsgrad)
— Prozess wird dokumentiert
— Objektive und wiederholbare Messungen

Blühbeginn

Ermitteln Sie den Blühbeginn schnell und objektiv!

Mit diesem Modul wird die Bonitur des Blühbeginns von Rapssorten vereinfacht. Aktuell ist es notwendig, regelmäßig über einen Zeitraum von einem Monat den Blühstatus manuell zu bestimmen. Diese Bonitur ist mit viel Personalaufwand verbunden und führt zu einem subjektiven Ergebnis. Durch wenige UAV-Befliegungen kann diese Aufgabe wesentlich objektiver und schneller erledigt werden. Voraussetzung dafür ist der Einsatz einer MACAW-Multispektralkamera von Tetracam. Mit den per UAV-Befliegungen erzeugten Daten kann der Blühbeginn in Absolutwerten festgestellt werden.

 

 

Ihre Vorteile

Schnelle Datenerfassung
— Verringerung des Bonituraufwands
— Ausgabe absoluter Werte

Bonitursystem

Precision Farming aus der Luft!

geo-konzept bietet im Versuchswesen Komponenten- sowie Komplettlösungen an für die Durchführung von Bonituren. Besonders im Zusammenspiel entfalten unsere Produkte ihre Vorteile und bieten einen systematischen Ansatz. Alle Fäden laufen bei der Software MiniGIS zusammen.

Damit können Versuche exakt geplant und den eigenen Wünschen angepasst werden. Die Flugplanung für die UAV-Befliegung kann ebenfalls mit MiniGIS einfach und sicher durchgeführt werden. Standardmäßig stehen uns verschiedene Sensoren für Bonituren zur Verfügung: hochauflösende RGB-Kameras, Multispektralkameras und Thermalkameras. Es können auch eigene Sensoren in unser UAV integriert werden.

Die UAV-Daten können über MiniGIS verarbeitet, optisch dargestellt und die finalen Parameter als Tabelle ausgegeben werden. Bei der Auswertung gibt es die Möglichkeit auf viele voreingestellte Einstellungen zurückzugreifen oder – auf Wunsch – selbstständig Indizes zu berechnen und die Daten entsprechend ihrer lokalen Gegebenheiten anzupassen.
Der digitale Parzellenplan kann auch genutzt werden für eine teilflächenspezifische Applikation der Parzellen und weitere andere Sensoren.
Es ist auch möglich mittels handgetragenen RTK-Geräten die Bonitur manuell durchzuführen und die eingetragenen Werte automatisch der aktuell nächsten Parzelle zuzuordnen. Damit wird es möglich, sich bei der Bonitur frei im Versuch zu bewegen.

 

Ihre Vorteile

— Sofort einsatzfähiges Komplettsystem
— Einfache Handhabung und intuitive Bedienung
— Zeitersparnis bei der Bonitur

 

Datenblatt